Punkteprogramm

210212_CSR_CHECK24hilft_Teaser_Desktop-3.jpg
11.03.2021

CHECK24 hilft sichert Wohnraum für 290 Kinder

Gemeinsam mit Kunden 240.000 Euro für Bauprojekte von SOS-Kinderdorf spenden.

Gemeinsam für Kinder: Kunden*innen spenden Punkte, die CHECK24 in Geld umwandelt
Gemeinsam für Kinder: Kunden spenden Punkte, die CHECK24 in Geld umwandelt

Kindern ein behütetes Zuhause ermöglichen: Wie wichtig das ist, wird in der Pandemie deutlicher denn je. Für Familien, in denen Streit oder Vernachlässigung zum Alltag gehören, kann der aktuelle Lockdown zur Zerreißprobe werden. Daher ist die Kinder- und Jugendhilfe gerade jetzt für junge Menschen und ihre Familien unverzichtbar.

Wir freuen uns, dass wir SOS-Kinderdorf seit 2018 unterstützen können. Denn durch die Arbeit der Organisation und ihrer Helfer bekommen benachteiligte Kinder die Unterstützung, die sie so dringend benötigen.

An dieser Stelle vielen Dank an alle Kunden. Bei der letzten Punktespenden-Aktion für SOS-Kinderdorf sind Punkte im Wert von 140.000 Euro zusammengekommen.

Und weil ein sicheres Zuhause für junge Menschen so wichtig ist haben wir die Summe am Ende auf 240.000 Euro aufgerundet.

Elke Tesarczyk, Leiterin des Marketings bei SOS-Kinderdorf e.V. freut sich über das Engagement.: „Gerade in der aktuellen Zeit wird jeder Cent dringend benötigt und durch die finanzielle Unterstützung von CHECK24 hilft und der Spendenbereitschaft der Kunden sind wir einen großen Schritt weiter“.

Die Projekte:

In Hamburg wird ein Hafen für Familien gebaut, in dem bis zu 18 junge Menschen ein neues Zuhause finden. Gleichzeitig entsteht in dem Stadtteil auch ein offenes, einladendes Zentrum für alle Generationen und Kulturen.

Im SOS-Kinderdorf Dortmund trägt unsere Spende zum Bau eines Kinderdorfzentrums bei, in dem 13 Kinder leben werden. Darüber hinaus wird das Haus ein Begegnungszentrum und eine Kindertagesstätte für rund 60 Jungen und Mädchen beinhalten.

In Essen bietet eine neue Kita über 100 Kindern an zwei Standorten professionelle Betreuung. In Wohngruppen finden junge Menschen ein Zuhause, die nicht in ihrer Familie bleiben können.

In Leipzig konnte eine neue Kita mit 140 Plätzen eröffnet werden. Dort finden Kinder und Jugendliche in familienähnlichen Wohngruppen ein neues Zuhause.

Im Berliner SOS-Kinderdorf im Stadtteil Moabit fördert die Spende vier Kinderdorffamilien.

Sprache darf nicht diskriminieren. Die von uns verwendeten Formen beziehen sich zur besseren Lesbarkeit zugleich auf männliche, weibliche und diverse Personen.